Herzlich Willkommen

Auch der MV Steinerkirchen befindet sich derzeit aufgrund der CoV Krise im "Lock Down" Modus.
Das 1. Mai Ständchen, das Jubiläumskonzert mussten ebenso abgesagt werden wie die geplante Konzertreise nach Tirol. Auch das Jubiläums Fest am 5./6. Sept. wurde verschoben. Selbst wenn dies durch Lockerungen der Beschränkungen möglich wäre, wer feiert schon gerne in einem halbleeren Saal?

Alle geplanten Aktivitäten zum Jubiläum werden somit hoffentlich 2021 stattfinden können.

Zur Zeit soll das 1. Mai Ständchen am 15. August nachgeholt werden, für November 2020 planen wir
mit den entsprechenden Corona Hygieneregeln ein Herbstkonzert.

Der MV Steinerkirchen wünscht Ihnen und Ihrer Familie weiterhin
Gesundheit

Besuchen Sie uns auch auf den sozialen Kanälen

#OhneMusikWärAllesNichts / #GemeinschaftSchafftErfolg

ABSCHLUSSPRÜFUNGEN

Herzliche GRATULATION an unsere 2 Jungmusikerinnen, welche im Juli 2020 die Abschlussprüfung "Audit of Art" absolviert haben. Damit sind sie auch Träger des Jungmusiker Leistungsabzeichens in Gold des österr. Blasmusikverbandes. Damit haben bereits 18 aktive Musiker/innen diese Prüfung absolviert. (Stand JMLA: 19 Silber, 19 Bronze)

Lea Karlsberger - Querflöte (m.A.) Kl. R. Gruber, LMS Stadl-Paura
Christina Brandstötter - Oboe, Kl. Thomas Rischanek, LMS Wels

Ein Dank auch den Lehrpersonen für die Vorbereitung auf dieses große Ziel und den beteiligten Kammermusikpartnern.

3 Neue Marketenderinnen

Seit heuer gibt es beim Musikverein auch 3 neue Marketenderinnen. Herzlich Willkommen in unserer Gemeinschaft. Viel Spaß und Freude wünscht der Musikverein.

Linda Ecklbauer*, Anna Marie Tiefenthaler*, Hannah Pless* (*neu)
Anja Karntner, Magdalena Stefely, Martina Pierecker

Fotos: MV

140 JAHR JUBILÄUM

Der Musikverein Steinerkirchen wurde 1880 gegründet. Aus diesem Jahr gibt es auch eine Gründungsurkunde. Wir wollten dieses runde Jubiläum mit besonderen Aktivitäten begehen. Leider kam die weltweite Covid19 Pandemie dazwischen.

VERANSTALTUNGEN zum 140 JAHR JUBILÄUM

Musikball: seit 1973 wird diese traditionelle Veranstaltung jährlich durchgeführt. Damals konnte Obmann Karl Kronberger den Landwirt Johann Rührlinger gewinnen, die Hoppalas der Steinerkirchner Bevölkerung in Reimform auf die Schippe zu nehmen. 2006 wurde auf Initiative von Kpm. H. Ecklbauer die Show "MV Total" eingeführt, welche heuer auch schon wieder das 15. mal stattfindet. Auch bei diesem Format wirkt nun Johann Rührlinger jun. mit.

Update 19.4.2020 Konzert und die Auftritte in Tirol werden auf 2021 verschoben

Konzerte: Anlässlich 140 Jahre Musikverein finden im Frühjahr gleich 2 Konzerte statt. Zuerst präsentiert sich das Jugendorchester „Young Symphonics“ (MV Bad Wimsbach, Fischlham, Steinerkirchen) unter Leitung von Andreas Ziegelbäck am (VERSCHOBEN) im Pfarrsaal Steinerkirchen mit seinem ersten kleinen Konzert. Bisher fanden ja ausschließlich Auftritte  bei den Konzerten der 3 nachbarschaftlich verbundenen Orchester statt.

Jubiläumskonzert: Am Programm steht dabei Musik aus der Ära Johann Strauß wie der berühmte „Reitermarsch“ oder die bezaubernde Polka Mazur „Die Libelle“. Als Solistin fungiert die Sopranistin Eva Leitner aus Lenzing bei Dvoraks berühmtem „Lied an den Mond“ oder der „Habanera“ von Bizet.  

Ein Highlight wird das Werk „Libertadores“ des Spaniers Oscar Navarro, welches im ersten Teil äußerst monumental das Amazonasgebiet schildert. Hier ist auch besonders der Einsatz von Stimme und Hand-Percussion im Einsatz wenn Stammesgesänge nachgeahmt werden.  Der zweite Abschnitt ist der Darstellung der separatistischen Führer in Form einer Fanfare gewidmet. Das Hauptthema dieses Abschnitts wird martialisch und triumphierend von einzelnen Register präsentiert. Schließlich der klangliche Höhepunkt der Themen welche auch optisch durch marschierende Trommler dargestellt wird. Ein extrem forderndes aber auch epochales Originalwerk, welches an die Musiker/innen höchste Ansprüche stellt.

Die bekanntesten Melodien aus der fulminanten Tanzshow „Riverdance“, sowie Auszüge aus Lloyd Webbers Musical „Phantom der Oper“ beschließen das abwechslungsreiche Programm.

Logo: Promenadenkonzerte.at

Konzertreise Tirol: Ende Juli konzertieren wir in Ischgl sowie bei den Promenadenkonzerten Innsbruck, die renommierteste Konzertreihe für Bläsermusik in Mitteleuropa.

Jubiläumsfest: Anfang September folgt noch ein Fest mit einem Treffen befreundeter Musikvereine, mit Abendunterhaltung (Die Mostpressers) sowie einem zünftigem Frühschoppen mit der TMK Bad Wimsbach.

Nähere Infos folgen zeitgerecht!

Nachstehend finden Sie aktuelle Infos aus dem Vereinsleben

Klarinettennachwuchs gesucht!

Wir suchen laufend Schüler/innen ab ca. 2-3. Schulstufe welche Klarinette lernen wollen. Bei Interesse geben wir gerne Auskunft oder kommen zu Ihnen nach Hause. Es kann auch bei Bedarf eine Schnupperstunde in der LMS oder in einer Probe besucht werden. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier...

GENERALVERSAMMLUNG 28. Feb 2020

Am Fr. 28. Feb. 2020 legte der Musikverein Steinerkirchen in der Generalversammlung Rechenschaft zu den Jahren 2018-2019 ab. Zuvor fand eine Abendmesse für die verstorbenen Mitglieder statt, welche von Dechant P. Alois Mühlbachler feierlich zelebriert wurde.

In den 2 Vereinsjahren wurde insgesamt 138 Proben und Ausrückungen abgehalten, dazu viele Vorstandssitzungen und Besprechungen. Der Musikerstand per 31.12.2019 beträgt 75, davon sind 31% weiblich. Weiters sind 14 junge Nachwuchsmusiker/innen in Ausbildung. Einige davon wirken im gemeinsamen Jugendorchester „Young Symphonics“ der drei Vereine Bad Wimsbach, Fischlham und Steinerkirchen mit, welches unter Leitung von Andreas Ziegelbäck steht. Derzeit werden in Steinerkirchen besonders Kinder und Jugendliche gesucht, die Klarinette erlernen wollen. Sehr erfreulich ist der Stand an Leistungsabzeichen im Verein. 20 in Bronze, 20 in Silber und 16 in Gold.  Dies ist letztendlich eine hervorragende Basis für die tollen Leistungen der letzten Jahre. An dieser Stelle sei besonders Kpm. Roland Kastner und Stabführer Reinhard Rathmayr für die qualitätsvolle Probenarbeit gedankt.

Einen positiven Kassastand verlautbarte Kassier Franz Ziegelbäck. Pro Vereinsjahr beträgt der Umsatz rund 55.000 Euro, wobei sich die Haupteinnahmen aus Veranstaltungen, Beiträge der 603 Mitglieder sowie Subventionen zusammensetzen. Die größten Brocken bei den Ausgaben sind Instrumentenankäufe und – Reparaturen, sowie die Erhaltung der Tracht und des Musikheimes.

Obmann Stefan Brandstötter stellte seine Funktion zur Verfügung. Er berichtete von wunderbaren 8 Jahren mit tollen Erlebnissen wie Wettbewerbserfolge in Ried, Riva del Garda, Grafenegg oder auch bei Marschwettbewerben und den regelmäßigen Konzerten. Er konnte 2012 einen sehr gut aufgestellten Verein übernehmen, steht natürlich dem Verein weiterhin zur Verfügung und wünscht seinem Nachfolger Michael Ecklbauer alles Gute.

Lieber Stefan, im Namen aller Musiker/innen und Vorstandsmitglieder danken wir dir für deine Tätigkeit und den großen Einsatz zum Wohle unserer Musiziergemeinschaft.

Beim Punkt Allfälliges dankte Dechant Pater Alois Mühlbachler dem scheidenden Obmann sowie dem gesamten Musikverein für die gute Zusammenarbeit. Bgm. Steinerberger hob nicht nur die musikalischen Werte hervor, sondern besonders die Sichtbarkeit des Zusammenhalts im Verein. Die großen Erfolge der letzten Jahre mache Steinerkirchen weit über die Grenzen hinaus bekannt. Ohne starke Gemeinschaft aller Beteiligten wären die Erfolge nur schwer realisierbar. Er dankte aber auch für die vielen Einsätze im Dienste der Kultur in der Gemeinde.

MUSIKBALL 15. Feb. 2020

Musikball

mit Show „MV Total“ am 15. Feb. 2020

Der Musikball ist jedes Jahr ein Veranstaltungshighlight in Steinerkirchen. Auch heuer wurde wieder mit viel Aufwand zu Beginn die Show "MV Total" auf die Beine gestellt. Der rasende MV Total Reporter machte sich auf die Suche nach den Rauchern, die ja per November aus den Lokalen verbannt wurden. Fündig wurde er in der Hazienda "Blauer Dunst" unweit des Ortszentrums. Sketche und lustige Videos ergänzten das Programm. Die Stonys verpackten wiederum mit viel Wortwitz aktuelle Themen in selbstgetextete Lieder. Mittendrin die meisterhaften Reime von Johann Rührlinger über die Hoppalas der Steinerkirchner Bevölkerung. Das ganze musikalisch garniert vom Stone Church Sax Quartett unter Christian Ausserhuber und gekonnt und launig moderiert von Lisa Stockhammer und Michael Ecklbauer.

Ein äußerst kurzweiliger und launiger Abend mit besonderen Gästen - der Vorchdorfer Faschingsgilde, welche Werbung für den Faschingsumzug machten. Vielen Dank für den zahlreichen Besuch, bis nächstes Jahr - und - stellen Sie ruhig was an!

Zu den Fotos ....

WETTBEWERBE Herbst 2019

4. Platz bei Höchststufenwettbewerb

Als einziges Vereinsorchester Österreichs nahmen wir am 26. 10. 2019 am1. österreichischenBlasorchesterwettbewerb der Höchststufe im Auditorium Grafenegg/NÖteil. Dies warsicherlich eine der größten Herausforderungen in unserer Vereinsgeschichte, galt es doch diesmal ausschließlich gegen Auswahlorchester anzutreten. Ein Erlebnis für sich ist es bereits als "normaler" Musikverein im akustisch außergewöhnlichen Saal des Auditoriums Grafenegg aufzutreten.

Von ursprünglich 11 gemeldeten Teilnehmern stellten sich schlussendlich nur noch 6 symphonische Blasorchester der hochkarätigen Jury bestehend aus: Johann Hindler, ehem. Wr. Philharmoniker / Isabell Ruf-Weber, CH / Thomas Doss der auch das Pflichtstück "Einstein" für diesen Wettbewerb komponierte. Den Juryvorsitz hatte Walter Rescheneder inne. Als Selbstwahlstück spielten wir 5 Sätze aus Oscar Navarros "Olimpos de los Dioses".

Groß war der Jubel bei der Siegerehrung, als zuerst das slowenische und Kärnter Auswahlorchester auf den Plätzen 6 und 5 ausgerufen wurde. 87,6 Punkte ergaben am Ende des Tages für uns den 4. Platz. Diese Platzierung war im Vorfeld nicht zu erwarten, umso mehr ist dies als Riesenerfolg zu bewerten. Gratulation an das voestalpine Blasorchester (3.), an das Sinf. Blasorchester Tirol (2.) und an den Gewinner - das SBO Ried, welches seit Jahrzehnten auf europäischer Ebene in dieser Liga Erfolge feiert.

Ergebnisse Grafenegg ...

Eine Woche zuvor nahmen wir am 19.10. an der Konzertwertung des Bezirkes Urfahr in Feldkirchen/Donau in der höchsten Stufe E teil. Dort erreichten wir fantastische 95,7 Punkte. Dies war der höchste Score in diese Stufe im Jahr 2019 in OÖ. Gratulation an alle für diese außergewöhnliche Leistungen und ein Dankeschön an unseren Dirigenten für die Vorbereitung.

Besonderer Dank auch an unseren Sponsor - die Firma ACH solution- welche die Buskosten zum Wettbewerb übernommen hat.

EHRUNG Jungmusiker 2019

JMLA Ehrung

Am 20. Oktober 2019 wurden vom Bezirksverband wiederum jene Jungmusiker/innen geehrt, welche ein Leistungsabzeichen erworben haben. Gratulation an unseren Nachwuchs zu dieser Leistung......

Lesen Sie mehr

MARSCHWERTUNG 2019

Marschwertung Juni

Am Sa. 22. Juni nahmen wir unter Stabführer Reinhard Rathmayr beim Bezirksmusikfest Wels in Bachmanning in der Leistungsstufe D an der Marschwertung teil.

Mit 90,99 Pkt. erreichten wir einen Ausgezeichneten Erfolg. Gratulation an die marschierende Mannschaft und an unseren Stabführer.

Zu den Ergebnissen ...

ERFOLGREICHER Komponist

Erfolgreicher Komponist

Foto: privat

Gratulation an unseren Flötisten Andreas Ziegelbäck. Er gewann den von der Stadt Wolkersdorf (NÖ) ausgeschriebenen Kompositionswettbewerb zum 50jährigen Jubiläum der Stadterhebung.

Lesen Sie mehr ....

GEMEINSCHAFTSKONZERT 2019

Gemeinschaftskonzert 2019

Die MMK Steinerkirchen und das Kepler Blasorchester waren am Mi. 10. April im Volkshaus Dornach (Linz) und am Sa. 13. April in der zum Konzertsaal umfunktionierten Bauhofhalle Steinerkirchen zu hören.

Der erste Teil wurde von den Blechbläsern beider Orchester mit der imposanten Wiener Philharmoniker Fanfare von Richard Strauss eröffnet. Die MMK Steinerkirchen unter Roland Kastner brachte dann symphonische Blasmusik der Höchststufe von Thomas Doss ("Einstein") und das epochale Werk des Spaniers Oscar Navarro "Der Olymp der Götter", wo griechische Götter in mächtiger Klangsprache und mit vielen Effekten dargestellt werden.

Nach Fucík´s Marsch "Einzug der Gladiatoren" brachte das Blasorchester der Kepler Uni unter Christian Radner im 2. Teil das selten gespielte Tubakonzert von Ellerby zu Gehör. Der Solist Roman Eidenberger bewältigte dabei die technischen Stellen souverän und glänzte mit lyrischem Ton. Die gefällige "Huckleberry Finn Suite" und ein "James Bond Medley" beschloss vorerst den Auftritt des Kepler Blasorchesters, ehe nochmals beide Orchester gemeinsam mit dem "Watermelon Man" und dem "Schönfeld Marsch" das Konzert beschlossen. Noch lange wurde beim anschließenden Small Talk über den wunderschönen und außergewöhnlichen Konzertabend diskutiert.

LANDES EHRUNG 2019

Ehrung durch Land OÖ

In Oberösterreich gibt es rund 480 Musikvereine (also mehr als Gemeinden). Jene Vereine, welche sich durch eine kontinuierliche und auch erfolgreiche Teilnahme bei Konzert- und Marschwettbewerben ausgezeichnet haben wurden am 8. April im Landhaus von LH Mag. Thomas Stelzer geehrt.

Der MV Steinerkirchen erhielt dabei bereits die 7. Ehrung durch das Land OÖ. Eine Abordnung nahm diese Ehrung stellvertretend für all jene Musikern/innen und Vorstandsmitgliedern entgegen, die in den letzten Jahren und Jahrzehnten unermüdlich dazu beigetragen haben.

LANDESWETTBEWERB 2016

2. Platz Konzert Wettbewerb Stufe E

Erstmals in der Geschichte des Oö. Blasmusikverbandes trafen sich am Sa. 22. Oktober 2016 jene Orchester im Linzer Brucknerhaus zu einem musikalischen Wettstreit, welche in den Vorjahren bei Konzertwettbewerben in der höchsten Stufe E angetreten sind. Zu hören war symphonische Blasmusik der Extraklasse. Die hochkarätige Jury bestand aus den internationalen Experten Bert Appermont (Belgien), Walter Ratzek (Deutschland) und Alexander Veit (Südtirol).

Die MMK Steinerkirchen unter Roland Kastner präsentierte die Symphonie Nr. 1 "Herr der Ringe" (1. Gandalf, 3. Gollum) von Johan de Meij sowie Jose Alberto Pina s "El Triangulo de las Bermudas". Weiters erklang der "Kaiser Franz Josef I. Rettungs - Jubel - Marsch" als Pflichtstück für Musik der Strauss Ära.

Mit einer geschlossenen und kompakten Mannschaftsleistung, sowie viel Energie, Klangfülle und Musikalität konnte unser Orchester die hochkarätige Jury beeindrucken und mit 94,7 Punkten den fantastischen 2. Platz erspielen. Herzliche Gratulation an die Sieger vom Musikverein Lohnsburg welche ganz knapp mit 95 Punkten voran lagen. Ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung und Geschichte des MV Steinerkirchen!

GRATULATION und Dank an alle Musiker/innen und Kpm. Roland Kastner für die intensive Vorbereitung getreu unserem Leitspruch: Gemeinschaft schafft Erfolg!

Ein Dankeschön auch an den Gemeindevorstand der Marktgemeinde Steinerkirchen für eine Stockerlprämie in Höhe von € 1.000,- sowie an die Firma ACH Solution für das Sponsoring beim abschließenden Abendessen und die Busse für Schlagwerktransport. Weiters ein Danke an den OÖBV Bezirksverband Wels für die Getränkespende.

  • 1. Platz Musikverein Lohnsburg 95 Pkt

  • 2. Platz MV Steinerkirchen 94,7 Pkt

  • 3. Platz TMK Bad-Wimsbach 92 Pkt

  • 4. Platz Marktmusik Haag 91 Pkt

  • 5. Platz MV Stadl-Paura 85 Pkt

  • Stadtmusik Vöcklabruck 95 Pkt

  • 7. Platz Stadtmusik Vöcklabruck 82,4 Pkt

WETTBEWERB RIVA del Garda 2014

OÖ. erobert ITALIEN

26. April 2014 "OBERÖSTERREICH erobert ITALIEN" - Größter Erfolg der Vereinsgeschichte!

Wahrlich als Sensation kann man unsere Teilnahme am 16. Int. Wettbewerb <Flicorno d Oro> in Riva del Garda (Italien) bezeichnen.

Mit dem rhythmisch anspruchsvollen Pflichtstück "Namasé Rhapsody" von Jan van der Roost sowie dem epochalen Selbstwahlstück "Outback" von Thomas Doss erreichten wir in der 2. höchsten Stufe <Superiore> mit 87,21 Punkten den fantastischen 2. Platz. Diese Stufe ist in unserem System durchaus mit D-E vergleichbar.

Wir traten gegen einige herausragende und bekannte Orchester wie das voestalpine Blasorchester, die Bürgerkapelle Lana (2. Rang Bundeswettbewerb 2011), die Swarovski Musik Wattens an, welche alle einen hervorragenden Ruf genießen. Auch die Stadtkapelle Bad Griesbach konnte bereits mehrmals in Riva reüssieren. Unser Ziel - ein Platz im guten Mittelfeld - konnten wir jedoch bei weitem übertreffen.

Mental und musikalisch hervorragend von unserem Dirigenten Roland Kastner vorbereitet, war eine gewisse anfängliche Spannung schnell verflogen und in der Gluthitze des äußerst trockenen Saales im Kongresszentrum von Riva wuchsen alle 71 Musiker/innen bei Outback förmlich über sich hinaus. Begeisternder Applaus des zahlreichen Publikums und der hochkarätigen internationalen Jury setze ein, als der Schlussakkord verklungen war. Dass ggü. unserer letzten Teilnahme 2011 das Niveau nochmals deutlich angehoben wurde zeigt der Umstand, dass keines der 39 Orchester aller 6 Stufen die 90 Punkte Marke überschreiten konnte.

Dieser sicherlich größte Erfolg in unserer Vereinsgeschichte war der Lohn für die intensive Probenarbeit. Besonders wertvoll war aber auch der Weg in der Vorbereitung des Wettbewerbes und vor allem die Entwicklung des Orchesters. Wir freuen uns auch über die Siegerprämie in Form eines Yamaha (Schüler) Altsaxophones !

Wir bedanken uns an dieser Stelle auch sehr herzlich bei der Bürgerkapelle Lana, in deren Probelokal wir Fr/Sa vormittag Proben abhalten durften. Wir gratulieren dem Voestalpine Blasorchester und der Swarovski Musik Wattens, welche den österreichischen Triple Sieg in dieser Kategorie perfekt machen.

Ergebnisse Stufe Superior

1) Voestalpine Blasorchester (A) 88,54
2) Musikverein Steinerkirchen (A) 87,21
3) Swarovski Musik Wattens (A) 86,88
4) Stadtkapelle Bad Griesbach (D) 85,96
5) Kreisjugendblasorchester Esslingen (D) 84,79
6) Bürgerkapelle Lana (Südtirol) 84,67
7) Stadkapelle Kempten (D) 77,96

Jury: Jan Van der Roost (B), Giuliano Bertozzo (I), Johann Mösenbichler (A), José Rafael Pascual Vilapana (E)

Gesamtergebnis Flicorno d Oro 2014.pdf

MARSCH MEI OBERÖSTERREICH

MEI OBAÖSTERREICH

Dem Tiroler Komponisten Florian Pedarnig ist mit dem Marsch "Dem Land Tirol die Treue" ein wahrer Ohrwurm gelungen. Da dieser Marsch jedoch landauf und landab (fast schon inflationär) gespielt wird, möchten wir diesem Trend etwas entgegenwirken. Dazu haben wir unseren schönen Marsch "Mei Obaösterreich" in einer Probe eingespielt und mit einer Bildershow aus dem Jubiläumsjahr auf YouTube gestellt. Der Beitrag wurde bereits viele 1000mal angesehen! .... Link

Den Text zum Mitsingen finden Sie hier

Unter dem angeführten Link finden Sie auch eine interessante Biografie über Sepp Fellner (verfasst von Dr. Bernhard Gamsjäger)

DANK an unsere SPONSOREN

SOCIAL MEDIA

FLASH INFOS

140 Jahre MV Steinerkirchen - alle Highlights erst im Jahr 2021

1. Österr. Orchester Wettbewerb der Höchststufe - Grafenegg 2019 4. Platz 87,6 Pkt.

Konzertwertung Stufe E 2019
Feldkirchen/Donau 95,7 Pkt.

Marschwertung 2019 Stufe D - 90,99 Pkt (ausgezeichneter Erfolg)

2. Platz OÖ. Konzertwettbewerb Stufe E Okt. 2016 Brucknerhaus

2. Platz
Int. Wettbewerb Flicorno d Oro in Riva del Garda (I) 2014

Aktuelle
Fotos

Marschlied "Mei Obaösterreich" Bilderschau und Probenmitschnitt

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.